PROF. DR. RER. POL. DIPL.-ÖK. JOHANNES DITGES

Wirtschaftsprüfer/Steuerberater

 

 

Herr Prof. Dr. Johannes Ditges prüft und berät seit 1977 mittelständische Unternehmen und Unternehmer. Er ist seit 1992 Gründungspartner der ADW Prof. Dr. Ditges GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie der ADW Prof. Dr. Ditges & Partner GmbH Steuerberatungsgesellschaft. Ab 1993 Lehrtätigkeit als Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig.

Laufende und gestaltende Beratung von Gesellschaften zur steuerlichen Optimierung der Unternehmensnachfolge sowie zur gesellschaftlichen Umstrukturierung von Unternehmen. Wirtschaftliche Beratung im Zuge von Unternehmenstransaktionen (Kauf und Verkauf von Unternehmen oder Beteiligungen) von der ersten Überlegung bis zum Vertragsabschluss. Wirtschaftliche Beratung in besonderen Unternehmenssituationen und -vorgängen, insbesondere Sanierung und Due Diligence. Wirtschaftliche Beratung von Einrichtungen großer deutscher Wohlfahrtsverbände (z. B. Krankenhäuser, Altenpflegeheime und Kindertagesstätten). Unterstützung von Berufskolleginnen und -kollegen bei komplexen steuerlichen Fragen, die deren Mandanten betreffen.

 

 

KURZPORTRÄT

 

Bildungsweg

  • 1969 – 1971 Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann
  • 1971 – 1974 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Düsseldorf. Abschluss: Dipl.-Betriebswirt (FH)
  • 1974 – 1976 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Duisburg-Essen. Abschluss: Diplom – Ökonom
  • 1990 Promotion an der RWTH Aachen bei Prof. Dr. Norbert Herzig zum Dr. rer. pol.

 

Beruflicher Werdegang

  • 1977 – 1981 Thyssen Handelsunion AG, Düsseldorf, Zentralabteilung Revision
  • 1981 Steuerberater
  • 1981 – 1992 Dr. jur. F. Lauter & Fischer GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Köln
  • 1981 – 1992 BDO Deutsche Warentreuhand AG, NL Köln und Leipzig
  • 1984 Wirtschaftsprüfer
  • seit 1992 Gründungspartner der ADW Prof. Dr. Ditges & Partner GmbH, Steuerberatungsgesellschaft
  • seit 1992 Gründungspartner der ADW Prof. Dr. Ditges GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • seit 1993 Professor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuerlehre an der HTWK Leipzig

 

Erfahrungs- und Tätigkeitsschwerpunkte

  • steuerliche Optimierung der Unternehmensnachfolge sowie der gesellschaftlichen Umstrukturierung von Unternehmen
  • wirtschaftliche Beratung im Zuge von Unternehmenstransaktionen (Kauf und Verkauf von Unternehmen oder Beteiligungen) von der ersten Überlegung bis zum Vertragsabschluss
  • wirtschaftliche Beratung in besonderen Unternehmenssituationen und -vorgängen, insbesondere die Sanierung und die Due Diligence
  • wirtschaftliche Beratung von Einrichtungen großer deutscher Wohlfahrtsverbände (z. B. Krankenhäuser, Altenpflegeheime und Kindertagesstätten)
  • Beratung von Berufskolleginnen und -kollegen bei komplexen steuerlichen Fragen, die deren Mandanten betreffen

 

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Finanz- und Steuerausschusses der IHK zu Leipzig
  • Beisitzer des Wirtschaftsförderungsvereins Machern e.V.
  • Mitglied des Caritasrates des Caritasverbandes Leipzig e.V.

 

Veröffentlichungen

  • 1990 Steuerplanung im Konkurs, Dissertation RWTH Aachen, 1990, ISBN 3-89012-203-5
  • 2000 Olfert/Ditges/Langenbeck, Bilanzen, 9. Auflage, Kiehl Verlag (Lehrbuch)
  • 2002/2005/2007/2010 Ditges/Arendt, Bilanzen, 10. Auflage, Kiehl Verlag (Lehrbuch)
  • 2004/2006/2008 Ditges/Arendt, Internationale Rechnungslegung nach IFRS, Kiehl Verlag (Lehrbuch)
  • 2012 Rinker/Ditges/Arendt, Bilanzen, 14. Auflage, Kiehl Verlag (Lehrbuch)
  • 2013 Bolin/Ditges/Arendt, Internationale Rechnungslegung nach IFRS, 4. Auflage, Kiehl Verlag (Lehrbuch)

 

Seit mehr als 10 Jahren monatlich in der „Wirtschaft“ (Mitteilungsblatt der IHK zu Leipzig) unter der Rubrik „Aktuelles aus dem Steuerrecht“ Stellungnahmen zu Themen, die für die mittelständische Wirtschaft von Interesse sind, beispielsweise Besprechungen von Entscheidungen der Finanzgerichte oder geplanter steuerlicher Gesetzesvorhaben.